NATALIYA STEPANYAK
soprano

“Nataliya Stepanyak, the discovery of this premiere evening, charmed with her young but powerful voice. It would be no issue for her to sign a role on a larger stage. The audience feels her voice with ease.”

 – European cultural news

SCHEDULE

as Violetta

10.11.2019 / 27.12.2019 

19.05.2020

Odessa national opera

Directed by Eugen Lavrenchuk

as Mimi

 

11.04.2020

Odessa national opera 

08.05.2020

Stadsschouburg Antwerpen 

 

Directed by 




12.06.2020

Grafenegg auditorium 

PRESS

..Die Rolle der Violetta übernahm in der Vorstellung am 27.12.2019 die zierliche, junge und noch wenig erfahrene Debütantin Natalia Stepanyak. Sie stellte Violetta in Gestalt eines Engels dar.  Im „Ah, fors´è lui che l’anima“ schlüpft die Sängerin in die Gestalt einer Träumerin. Am Ende ist sie mit der Rolle einer „Schlafes Braut“ absolut vertraut. Sie singt oder besser gesagt: singend träumt, schläft und stirbt sie auf der Bühne.

…Zum Höhepunkt der Inszenierung wurde das Finale. Die engelshafte Violetta singt ihre letzte Abschiedsarie „Addio del passato“ in ihrer tiefen Traurigkeit. In Ihrem Abschied ertönt eine klare und auf das feinste Pianissimo reduzierte Stimme. Und man trauert mit Violetta zusammen, dass ihre „Addio…“ gekürzt wurde, so schön und geheimnisvoll blieb die Wirkung dieser Szene. 

 

Adelina Yefimenko about “La Traviata” in Odesa national opera

IOCO Kritik Opernhaus Odessa

Nataliya Stepanyak – Bel raggio lusinghier/dolce pensiero from Semiramide by Rossini/Vienna 2019

Nataliya Stepanyak – Meine Lippen Sie küssen so heiß from Giuditta by Lehár / live from open air/ Lviv 2019